Der staerkste Snus - Nikotinstaerken und andere Faktoren

Der stärkste Snus - Nikotinstärken und andere Faktoren

In der Vergangenheit wurde auf den Dosen oft angegeben, wie hoch der Nikotingehalt im Snus ist. Leider ist diese Angabe verschwunden. Wie findet man also die Stärke heraus?

Es gibt tatsächlich zwei Möglichkeiten dazu. Die erste Möglichkeit ist deutlich einfacher: Sie gehen hier bei Northerner bei dem Produkt rein und erhalten die gesuchte Information. Dann werden Sie herausfinden, wie hoch der Nikotingehalt ist. Die zweite Möglichkeit ist etwas schwieriger, bezieht aber auch mehr Faktoren ein. Denn wenn Sie herausfinden möchten, wie stark ein Snus ist, ist der Nikotingehalt nur die eine Seite der Münze. Es gibt nämlich mehr Faktoren als Nikotin, die beeinflussen, als wie stark ein Snus erlebt wird.

Es ist nunmehr so, dass nicht nur der Nikotingehalt das Niveau beeinflusst, das der Hersteller auf der Dose angibt, sondern es wird auch eine Gesamtbewertung der individuell wahrgenommenen Stärke des Snus vorgenommen. Dies wird häufig als rote Punkte oder andere Symbole auf der Snusdose markiert. Zum Beispiel können zwei von vier roten Punkten normal stark sein und drei oder vier Punkten entsprechen einem starken oder sehr starken Snus.

Wichtige Faktoren zur empfundenen Stärke des Snus

1. Nikotingehalt

2. Feuchtigkeitsgehalt

3. PH Wert

4. Sie selber

5. Aroma/Geschmack

1. Nikotingehalt

Häufig besteht ein Nikotingehalt zwischen 0,75 Prozent und 2 Prozent. 2% entsprechen 20 mg/g Nikotin und sind selbst für einen regelmässigeren Snus-Benutzer sehr stark. Allerdings werden nur zwischen 10% und 20% des Nikotins vom Körper aufgenommen.

2. Feuchtigkeitsgehalt

Desto feuchter ein Snus ist, desto mehr Nikotin wird absorbiert, wenn Sie Snus verwenden. Ein feuchter loser Snus hat normalerweise einen normalen Nikotingehalt. Dies liegt daran, dass die wahrgenommene Stärke nicht zu extrem sein sollte. Es gibt jedoch Portionssnus, die sowohl nikotinstark als auch feucht sind. Zum Beispiel Siberia Brown. Der Feuchtigkeitsgehalt beeinflusst auch, wie schnell der Nikotinkick kommt.

3. PH Wert

Ein höherer pH-Wert beinhaltet, dass mehr Nikotin aufgenommen wird.

4. Sie selber

Zum Beispiel kann es darum gehen, wie und wie viel Snus Sie zu sich nehmen und wie viel Speichel Ihr Mund produziert 5. Aroma/Geschmack Geschmack und Aroma können in einigen Fällen die wahrgenommene Stärke beeinflussen. Menthol ist ein Geschmack, der bei vielen Menschen die wahrgenommene Stärke von Snus beeinflusst. Wenn Sie also das nächste Mal daran denken, einen wirklich starken Snus zu kaufen, ist es gut, über den Nikotingehalt hinauszudenken. Sie können sich beispielsweise an den Kundendienst von Northerner wenden und nach den verschiedenen Snusstufen fragen. Wenn Sie es sich jedoch leicht machen möchten, können Sie sich immer auf die Stärke stützen, die der Hersteller auf den Produktseiten angibt. Es gibt auch einige Dinge, die Sie selbst tun können, um den Snus zu beeinflussen. Indem Sie den Snus anstelle in der Tasche im Kühlschrank aufbewahren, stellen Sie sowohl den pH-Wert als auch den Feuchtigkeitsgehalt sicher. Außerdem erhalten Sie einen besseren Geschmack!


Mehr lesen Guide Zum Lifestyle